ambulanter Herzsport

Der ambulante Herzsport findet unter ärztlicher Aufsicht statt

 

Was ist Ambulanter Herzsport?

Ambulanter Herzsport ist ein auf die individuelle Belastbarkeit des einzelnen Teilnehmers abgestimmtes sporttherapeutisches Bewegungsprogramm für Patientinnen und Patienten nach Akutereignissen, wie Herzinfarkt, Bypassoperation, Herzklappenersatz oder Herztransplantation. Arterielle Hypertonie oder die koronare Herzerkrankung sind ebenso Stichwörter zur Teilnahme am ambulanten Herzsport.

Wenn Ihnen Ihr Herz am Herzen liegt..
Wenn Sport für Sie eine Herzensangelegenheit ist, sind sie bei einen individuell dosierten, kontrollierten und überwachten Ausdauertraining genau richtig. Aus sportmedizinischer Sicht existieren nur sehr wenige Gründe, von einem Ausdauertraining abzuraten.

Wie läuft so eine Herzsportstunde ab?
Prinzipiell ist eine Herzsportstunde wie folgt aufgebaut:
• Aufwärmen
• Gymnastik und Spaß
• Ausdauer
• Spiel
• Entspannung

Die Inhalte und Schwerpunkte dieser Einheiten unterscheiden sich zwischen den Gruppen durch eine unterschiedliche Belastbarkeit der Teilnehmenden. Aber auch innerhalb einer Gruppe ist die Belastbarkeit der Einzelnen noch sehr unterschiedlich. So können einige früher aus Übungen aussteigen während andere weiter trainieren. Das Leistungspensum wird individuell zugeschnitten. Fester Bestandteil ist eine ständige Kontrolle der Blutdruck- und Pulswerte um die Belastbarkeit jeden einzelnen Teilnehmers zu erkennen.

Auskünfte und Anmeldungen:
Annerose Gritzas
SV Atter e.V.
Nottefeld 11, 49201 Dissen
Telefon 05421-7198160 oder
Mobil 0171-8485528
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.svatter.de